5 Tage Standortreise mit Live-Event

Globalis LIVE! Festtage 2019 in der Staatsoper Berlin

Abendliches Brandenburger Tor

Prokofjews lyrisch-komische Oper »Die Verlobung im Kloster«
Richard Wagners »Die Meistersinger von Nürnberg«
Dirigent: Daniel Barenboim
Eintrittskarten Kat. 3 für alle 3 Konzerte im Preis enthalten
4 Übernachtungen mit Frühstück im Hotel Steigenberger am Kanzleramt
Begrüßungs-Abendessen und große Stadtrundfahrt
Erleben Sie den Stardirigenten Daniel Barenboim gleich an 3 Aufführungen. Er dirigierte schon in Chicago, Bayreuth, Mailand und Salzburg: das Multitalent hat Orchester in der ganzen Welt geleitet. Derzeit ist er künstlerischer Leiter der Staatsoper in Berlin.

Jedes Jahr in der Osterzeit lädt die Staatsoper Unter den Linden zu Ihren Festtagen. Große Aufführungen und Weltstars geben sich die Ehre. Uns ist es gelungen für die beiden Wochenenden ein begrenztes Kartenkontingent für die Topveranstaltungen im Rahmen der Festtage für Sie zu reservieren. In der Oper dominiert oft genug das Tragische. Die FESTTAGE 2019 zeigen, dass dies nicht immer so sein muss. Zwei musikalische Komödien des 19. und 20. Jahrhunderts stehen im Mittelpunkt: Richard Wagners »Die Meistersinger von Nürnberg«, deren Handlung bei aller gedanklichen Gewichtigkeit nicht zuletzt auch das Menschliche-Allzumenschliche thematisiert, sowie Sergej Prokofjews selten gespielte Liebes- und Verwechslungskomödie »Die Verlobung im Kloster«, deren turbulentes Geschehen auch einer Mozart- oder Rossini-Oper entstammen könnte. Beide Werke dirigiert Daniel Barenboim, wie auch das Konzertprogramm: Die Wiener Philharmoniker widmen sich neben Mahlers Sinfonie-Erstling auch Prokofjews »Symphonie classique«, die respektvoll-respektlos die Tonsprache Haydns und Mozarts aufgreift. Anna Netrebko präsentiert gemeinsam mit der Staatskapelle Berlin Opernarien von Giuseppe Verdi, dessen »Quattro pezzi sacri« mit dem Rundfunkchor Berlin das Programm ergänzen. Aber auch sonst ist Berlin im Frühling immer eine Reise wert. Mit unserem 4-tägigen Programm verbinden Sie die FESTTAGE 2019 zu einer einzigartigen Kultur- und Genussreise!

Reiseverlauf:
Begrüßungsabendessen - Stadtrundfahrt - Zyklen mit 3 Konzerten

Panoramablick auf den Fernsehturm

Donnerstag 11.4. bzw. Freitag 19.4.2019

Individuelle Anreise nach Berlin. Um 17 Uhr erwartet Sie Ihre Reiseleitung im Hotel. Mit einem gemeinsamen Welcome-Drink stimmen wir uns auf die vor uns liegenden Tage ein. Am Abend gemeinsames Abendessen im Hotel.

Zum Seitenanfang

Berliner Dom

Freitag, 12.4. bzw. Samstag, 20.4.2019

Am Morgen zeigen wir Ihnen während einer ca. 4-stündigen Stadtrundfahrt die vielen Sehenswürdigkeiten Berlins. Egal ob Sie zum ersten Mal in der Hauptstadt verweilen oder bereits des Öfteren zu Gast waren, die Entwicklung Berlins in den letzten Jahren lässt Sie immer wieder Neues entdecken. Gegen Mittag endet unsere Stadtrundfahrt wieder am Hotel, der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Je nach Konzertbeginn Transfer zur Berliner Philharmonie und Besuch des Konzerts der Wiener Philharmoniker (12.4. 20 Uhr) bzw. Staatskapelle Berlin mit Anna Netrebko (20.4. 16Uhr). Rücktransfer zum Hotel nach Konzertende.

Zum Seitenanfang

Bundeskanzleramt

Samstag, 13.4. bzw. Sonntag, 21.4.2019

Der heutige Vormittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Berlin hat viel für Ihre Tagesgestaltung zu bieten. 175 Museen, darunter weltbekannte wie die Alte Nationalgalerie, das Pergamonmuseum oder das Bode-Museum laden zum Besuch ein. Um 12 Uhr gemeinsames Mittagessen im Restaurant Grill Royale. Je nach Beginn Ihres heutigen Opernbesuchs erfolgt der Transfer vom Hotel zur Staatsoper Unter den Linden und der Besuch Ihrer Oper „Die Verlobung im Kloster“ (13.4. 18 Uhr) bzw. „Die Meistersinger von Nürnberg“ (21.4. 16 Uhr). Rücktransfer zum Hotel nach Opernende.

Zum Seitenanfang

Museumsinsel mit Bode Museum

Sonntag, 14.4. bzw. Montag, 22.4.2019

Genießen Sie am Vormittag nochmals das hervorragende Frühstücksbuffet im Steigenberger und nutzen Sie den Sonntag bzw. Ostermontag für einen Spaziergang entlang der Berliner Boulevards. Oder Sie nutzen die Zeit für den Besuch eines der zahlreichen Museen in unmittelbarer Hotelnähe. Heute erleben Sie die zweite Oper im Rahmen Ihrer Festtage – Reise „Die Meistersinger von Nürnberg“ (14.4. 16 Uhr) bzw. „Die Verlobung im Kloster“ (22.4. 19:30 Uhr) stehen auf dem Programm. Selbstverständlich inklusive Transfer ab/bis Steigenberger Berlin.

Zum Seitenanfang

Kuppel des Reichtstags

Montag, 15.4. bzw. Dienstag, 23.4.2019

Mit dem Frühstücksbuffet am Morgen endet Ihre Festtage 2019 – Reise nach Berlin mit Ihrer individuell gebuchten Heimreise. Erlebnisreiche Tage und die Festtage 2019 liegen hinter Ihnen.

Zum Seitenanfang

Oberbaumbrücke

Konzertzyklus Reise 1: 11.- 15.04.2019

12. April 2019, 20 Uhr:
PHILHARMONIE BERLIN - GROSSER SAAL
WIENER PHILHARMONIKER. DIRIGENT: DANIEL BARENBOIM
Spieldauer: 2:00 h | inklusive 1 Pause
Programm:
Sergej Prokofjew, SINFONIE NR. 1 D -DUR OP. 25 »SYMPHONIE CLASSIQUE«
Gustav Mahler, SINFONIE NR. 1 D -DUR

----

13. April 2019, 18 Uhr:
STAATSOPER UNTER DEN LINDEN
Sergej Prokofjew, DIE VERLOBUNG IM KLOSTER
Lyrisch-komische Oper in vier Akten
In russischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln
MUSIKALISCHE LEITUNG: DANIEL BARENBOIM

Immer wieder hat es Sergej Prokofjew zum Musiktheater gezogen, zur Oper wie zum Ballett. Komödienstoffe standen jedoch nur selten zur Disposition – im Grunde hat er sich nur bei seiner »lyrisch-komischen« Oper mit dem buffonesken Titel »Die Verlobung im Kloster« diesem Genre gewidmet. Basierend auf einem Theaterstück des irischen Autors Richard Sheridan aus dem späten 18. Jahrhundert schrieb Prokofjew 1940 auf ein eigenes Libretto eine virtuos mit traditionellen musikalischen Formen und neuen Klängen spielende Partitur – voller Esprit und präzisen Charakterzeichnungen. Mit Sevilla als Schauplatz schlägt Prokofjews geistreiches Werk den Bogen zu Mozart und Rossini, mit bewussten Anknüpfungen an »Le nozze di Figaro« und »Il barbiere di Siviglia«.

----

14. April 2019, 16 Uhr:
STAATSOPER UNTER DEN LINDEN
Richard Wagner, DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG
Oper in drei Aufzügen
In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln
MUSIKALISCHE LEITUNG: DANIEL BARENBOIM

Als Richard Wagner um die Mitte der 1840er Jahre die ersten Ideen zu den »Meistersingern von Nürnberg« entwickelte, hatte er noch keineswegs im Sinn, eine monumentale »Festoper« zu schreiben. Eine Komödie von leichter Hand, ein heiter-humoristisches Satyrspiel sollte dieses Werk werden, seinem »Tannhäuser« an die Seite zu stellen, da hier wie dort Reflexionen über Kunst und Künstler im Mittelpunkt stehen. Mehr als zwei Jahrzehnte später lag dann eine Partitur vor, die zu den umfangreichsten und vielschichtigsten des gesamten Repertoires zählt und zu durchaus kontroversen Diskussionen anregte. Die Solisten und der Chor, vor allem aber das groß besetzte Orchester entfalten eine außergewöhnliche Klangpracht – zu spüren ist dies sogleich im Vorspiel zum 1. Aufzug mit seinem C-Dur-Glanz und seinen großen Aufschwüngen voller Kraft und Helligkeit, in besonderem Maße aber auch in der abschließenden Szene auf der »Festwiese«, in der buchstäblich alles aufgefahren wird, was auf einer Opernbühne überhaupt denkbar erscheint. Staunen macht aber nicht nur die schier überwältigende klangliche Präsenz, sondern auch das immens hohe kompositionstechnische Niveau, das Wagner hier ins Werk gesetzt hat und das sich in den lyrischen, verinnerlichten Passagen als ebenso eindrucksvoll erweist. Seit der triumphalen Münchner Uraufführung vom Juni 1868 gehören die »Meistersinger« zu den festen Säulen des europäischen Musiktheaters – als ein Werk, das abseits des Bühnenalltags demonstriert, was der Oper (bzw. dem Musikdrama) möglich ist.

Zum Seitenanfang

Siegessäule

Konzertzyklus Reise 2: 19.- 23.4.2019

20. April 2019, 16 Uhr:
PHILHARMONIE BERLIN - GROSSER SAAL
STAATSKAPELLE BERLIN. DIRIGENT: DANIEL BARENBOIM. SOPRAN: ANNA NETREBKO
Spieldauer: 2:15 h | inklusive 1 Pause
Programm:
Giuseppe Verdi, QUATTRO PEZZI SACRI
ARIEN aus Opern für Sopran und Orchester

----

21. April 2019, 16 Uhr:
STAATSOPER UNTER DEN LINDEN
Richard Wagner, DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG
Oper in drei Aufzügen
In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln
MUSIKALISCHE LEITUNG: DANIEL BARENBOIM

Als Richard Wagner um die Mitte der 1840er Jahre die ersten Ideen zu den »Meistersingern von Nürnberg« entwickelte, hatte er noch keineswegs im Sinn, eine monumentale »Festoper« zu schreiben. Eine Komödie von leichter Hand, ein heiter-humoristisches Satyrspiel sollte dieses Werk werden, seinem »Tannhäuser« an die Seite zu stellen, da hier wie dort Reflexionen über Kunst und Künstler im Mittelpunkt stehen. Mehr als zwei Jahrzehnte später lag dann eine Partitur vor, die zu den umfangreichsten und vielschichtigsten des gesamten Repertoires zählt und zu durchaus kontroversen Diskussionen anregte. Die Solisten und der Chor, vor allem aber das groß besetzte Orchester entfalten eine außergewöhnliche Klangpracht – zu spüren ist dies sogleich im Vorspiel zum 1. Aufzug mit seinem C-Dur-Glanz und seinen großen Aufschwüngen voller Kraft und Helligkeit, in besonderem Maße aber auch in der abschließenden Szene auf der »Festwiese«, in der buchstäblich alles aufgefahren wird, was auf einer Opernbühne überhaupt denkbar erscheint. Staunen macht aber nicht nur die schier überwältigende klangliche Präsenz, sondern auch das immens hohe kompositionstechnische Niveau, das Wagner hier ins Werk gesetzt hat und das sich in den lyrischen, verinnerlichten Passagen als ebenso eindrucksvoll erweist. Seit der triumphalen Münchner Uraufführung vom Juni 1868 gehören die »Meistersinger« zu den festen Säulen des europäischen Musiktheaters – als ein Werk, das abseits des Bühnenalltags demonstriert, was der Oper (bzw. dem Musikdrama) möglich ist.

----

22. April 2019, 19:30 Uhr:
STAATSOPER UNTER DEN LINDEN
Sergej Prokofjew, DIE VERLOBUNG IM KLOSTER
Lyrisch-komische Oper in vier Akten
In russischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln
MUSIKALISCHE LEITUNG: DANIEL BARENBOIM

Immer wieder hat es Sergej Prokofjew zum Musiktheater gezogen, zur Oper wie zum Ballett. Komödienstoffe standen jedoch nur selten zur Disposition – im Grunde hat er sich nur bei seiner »lyrisch-komischen« Oper mit dem buffonesken Titel »Die Verlobung im Kloster« diesem Genre gewidmet. Basierend auf einem Theaterstück des irischen Autors Richard Sheridan aus dem späten 18. Jahrhundert schrieb Prokofjew 1940 auf ein eigenes Libretto eine virtuos mit traditionellen musikalischen Formen und neuen Klängen spielende Partitur – voller Esprit und präzisen Charakterzeichnungen. Mit Sevilla als Schauplatz schlägt Prokofjews geistreiches Werk den Bogen zu Mozart und Rossini, mit bewussten Anknüpfungen an »Le nozze di Figaro« und »Il barbiere di Siviglia«.

Zum Seitenanfang

Hotel- und Programmänderungen, insbesondere Zeitenänderungen, bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Eingeschränkte Mobilität/Barrierefreiheit:
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Die Hotels bei dieser Reise sind nicht behindertengerecht.

Reisebedingungen:
Für diese Reise gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Reiseveranstalters. Bis 30 Tage vor Reiseantritt kann diese Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl, oder aus sonstigen, vom Veranstalter nicht zu vertretenden Gründen, abgesagt werden. Die eingezahlten Beträge werden voll erstattet. Ein weitergehender Anspruch ist ausgeschlossen.

Datenschutz:
Die zur Buchungsabwicklung erforderliche Datenspeicherung erfolgt bei der GLOBALIS Erlebnisreisen GmbH, 61137 Schöneck.

Sicherungsschein:
Der Veranstalter-Sicherungsschein laut § 651 BGB kommt von der R+V Versicherung.

Reiseversicherungen:
In Ihrem Reisepreis sind keine Versicherungen eingeschlossen. Wir raten zum Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung, beziehungsweise zum Abschluss eines Versicherungspaketes.

Hotelkategorie: (unsere Eigenbewertung)
Kat. 5: Hotel der Luxusklasse mit erstklassigem Komfort.

Stand: Oktober 2018, Änderungen vorbehalten.


Klimatabelle Berlin:

Monat:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Temp. °C max.
2
3
9
12
18
21
23
23
19
14
7
3
Temp. °C min.
-2
-2
2
4
9
12
14
14
11
7
3
0
Wassertemp. °C
Sonnenstd. pro Tag
1
1
3
5
5
5
6
6
5
3
2
1

Zum Seitenanfang

Hotel Steigenberger am Kanzleramt

Zimmerbeispiel

So wohnen Sie:

Ihr Domizil: das Steigenberger Hotel am Kanzleramt

Die zentrale Lage unweit des Berliner Hauptbahnhofs, der grandiose Blick auf das Bundeskanzleramt, 339 komfortable eingerichtete Zimmer und der bekannt gute Steigenberger-Hotelservice sind nur einige Argumente für die Wahl dieses Hotels. Egal ob Sie mit dem eigenen Wagen anreisen (Parkgarage 29,- Euro pro Tag) oder aber mit dem ICE am Hauptbahnhof ankommen, Ihr Hotel liegt zentral und ist auf beide Arten gut erreichbar. Die Zimmer des Steigenbergers sind komfortable eingerichtet und verfügen über Bad/WC, Sat-TV, Radio, Telefon, eine individuell regulierbare Klimaanlage und eine gut sortierte Minibar. Zum frühstück stärken Sie sich am bekannt reichhaltigen Steigenberger- Frühstücksbuffet. Eine gemütliche Hotelbar und ein geführtes Restaurant stehen gern zu Ihrer Verfügung.

Wellnessbereich

Frühstück im Steigenberger

Zum Seitenanfang

Termine / Preise / Leistungen:

Wählen Sie Ihren Reisetermin/Abflughafen aus:

ab/an | Reisetermin | Preis ab

Eigenanreise:
11.04. - 15.04.19 · 1599.- €
19.04. - 23.04.19 · 1599.- €

Unterkünfte und Zuschläge p.P.:

Unterkunft / Belegung mit Zuschlag ab
Doppelzimmer 2 Pers.  -
Einzelzimmer 1 Pers.  300,- €

 

Im Reisepreis bereits enthalten:

4 x Übernachtung im Komfort-Doppelzimmer im Steigenberger am Kanzleramt Berlin
4 x Steigenberger-Frühstücksbuffet
Welcome Drink und Begrüßungsabendessen am ersten Abend
Eintrittskarten der gebuchten Kategorie für alle drei Aufführungen:
- Die Verlobung im Kloster (Prokofjew)
- Die Meistersinger von Nürnberg (Wagner)
- Konzert mit den Wiener Philharmonikern (Termin 11.04.) bzw. Opernarien von Verdi mit Anna Netrebko und der Staatskapelle Berlin (Termin 19.04.)
Ca. 4-stündige Stadtrundfahrt
Alle für den Programmablauf erforderlichen Transfers laut Ausschreibung
Mittagessen im Grill Royale am 3. Tag der Reise
Globalis live! - Reiseleitung in Berlin
Reiseliteratur

Nicht im Reisepreis eingeschlossen und nur vorab buchbar:

Eintrittskarten Kat. 3 für alle 3 Konzerte - ohne Aufpreis
Eintrittskarten Kat. 2 für alle 3 Konzerte
130,- € p.P.
Eintrittskarten Kat. 1 für alle 3 Konzerte
260,- € p.P.
Bundesweite Bahnanreise 1. Klasse nach Berlin und zurück, inkl. Sitzplatzreservierung
199,- € p.P.
Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben bei gleichem Leistungsumfang ausdrücklich vorbehalten. Es gelten unsere allgemeinen Reisebedingungen. Zwischenverkauf bis zur verbindlichen Buchungsbestätigung bei allen Reisen vorbehalten.

Ähnliche, ebenfalls einzigartige Reisen:

Die Klippen bei Etretat

Frankreich - Die Normandie: der grüne Norden

8 Tage Standortreise ohne Hotelwechsel

✓ Frühjahr 2019

ab € 1595

Malerische Bucht auf Jersey

Kanalinseln - Wandern auf Jersey und Guernsey

8 Tage Standortreise ohne Hotelwechsel

✓ Frühjahr 2019 ✓ Herbst 20179

ab € 1345

Malerische Bucht auf Jersey

Kanalinseln - Wandern auf Jersey und Guernsey

8 Tage Standortreise ohne Hotelwechsel

✓ Frühjahr 2019 ✓ Herbst 20179

ab € 1345


Nichts verpassen:

Newsletter

Ihr Kontakt zu uns:

Telefonisch

per e-Mail

Hausanschrift

Vermittler-Agenturen



GLOBALIS ERLEBNISREISEN
© 2008 - 2018: GLOBALIS Erlebnisreisen GmbH · Uferstraße 24 · 61137 Schöneck - DE